Von zu enger Unterwäsche bis hin zu durchscheinender Unterwäsche: Egal welche Frustration es letztlich ist, es ist superärgerlich. Dabei ist der Ärger total unnötig, denn es gibt für jeden die passende Unterwäsche – auch für dich. Wir schaffen Abhilfe und verhelfen dir zu einem sorgenfreien Unterwäscheleben, sodass du dich auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren kannst ;)

Herrenunterwäsche

1. Unterwäsche mit sichtbaren Nähten

Du hast gerade eine enganliegende Hose, eine neue Leggings oder deinen Lieblingsrock angezogen, willst zur Tür raus, wirfst einen letzten Blick in den Spiegel und siehst, wie sich die Nähte deiner Unterwäsche abzeichnen. Anstatt deinen schönen Hintern zu betonen, fällt der Blick auf die dicken Nähte. Absolut nicht das, was du willst.

Warum zeichnet sich meine Unterwäsche ab?

„Normale“ Unterwäsche hat häufig dicke Nähte. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen, wenn du aber enge Hosen, Leggings, Röcke oder Kleider trägst, kann es sein, dass sich genau diese Nähte abzeichnen und man die Unterwäsche somit sieht.

Gibt es Unterwäsche, die sich nicht abzeichnet?

Ja, die gibt es. Entscheide dich für nahtlose Unterwäsche! Ten Cate hat zum Beispiel jede Menge nahtlose Unterwäsche im Angebot. Dank der speziellen Lasercut-Technik sind die Nähte superflach und die Unterwäsche zeichnet sich nicht ab.

 

2. Unterwäsche, die durchscheint

Wenn du Unterwäsche mit flachen Nähten gefunden hast, musst du nur noch welche finden, die nicht durchscheint. Es sieht einfach nicht schön aus, wenn die Farbe oder das Muster deiner Unterwäsche durch die Hose durchscheint.

Warum scheint die Farbe meiner Unterwäsche durch?

Wahrscheinlich hat deine Boxershorts oder dein Slip einfach nur die falsche Farbe. Insbesondere schwarze oder bedruckte Unterhosen können schnell mal durch eine helle Hose durchscheinen. Ein weiterer Fehler, der häufig gemacht wird: das Tragen von weißer Unterwäsche unter weißer Kleidung.

Welche Unterwäsche scheint nicht durch?

Wenn du nicht möchtest, dass jeder die Farbe deiner Unterhose sieht, solltest du hautfarbene Unterwäsche wählen. Wenn du ein heller Hauttyp bist, kannst du dich auch für rötliche Unterwäsche entscheiden, bei dunkler Haut funktioniert schwarze Unterwäsche häufig ganz gut.

 

 

3. Klamme Unterwäsche

Von Boxershorts, die nicht gut sitzen, kommen wir zu Boxershorts, die sich nicht gut anfühlen. Eine verschwitzte, klamme Boxershorts ist absolut nicht das, was du möchtest und schon gar nicht an heißen Sommertagen. Wir alle kennen das Problem von unschönen Schweißrändern und dem umgangssprachlich genannten „Arschwasser“!

Warum fühlt sich meine Unterwäsche so klamm an?

Das hat mit dem Material zu tun. Nicht jedes Material ist gut für deinen Po. Normalerweise kann man nichts Schlechtes über Baumwolle und synthetische Materialien sagen, aber bei heißen Temperaturen sind solche Materialien definitiv nicht die richtige Wahl.

Welche Unterwäsche ist atmungsaktiv?

Wenn du auf der Suche nach atmungsaktiver Unterwäsche bist, mit der du nicht ins Schwitzen kommst, dann solltest du dich für Unterwäsche aus Bambus, Modal oder Lyocell entscheiden. Atmungsaktive Unterwäsche ist übrigens für den gesamten Intimbereich sinnvoll.

 

4. Zu enge Unterwäsche

Zu enge Unterwäsche ist ebenfalls nicht besonders toll. Und seien wir mal ehrlich: Es ist ein unangenehmes Gefühl, wenn es da unten scheuert, drückt und zwickt.

Warum ist meine Unterwäsche zu eng?

Ganz offensichtlich ist deine Unterwäsche zu klein. Auch wenn du am liebsten eine Größe XS tragen würdest, ist es womöglich an der Zeit, eine Nummer größer zu kaufen.

Welche Unterwäsche zwickt nicht?

Der beste Tipp gegen zu enge Unterwäsche lautet: Kauf eine Nummer größer! Wenn du dazu noch nicht bereit bist, können Männer beispielsweise zu einer weiten Boxershorts greifen. Dann sollte sich die Hose nicht mehr zu klein anfühlen und dir ein freies Gefühl geben.

 

5. Die Hose rutscht hoch

Zu enge Unterwäsche ist nicht gut, aber wenn die Boxershorts immer hochrutschen, ist das natürlich auch nicht das, was man(n) möchte. Rollen ständig die Beine deiner Boxershorts hoch oder rutscht dein Slip so hoch, dass er in der Poritze hängen bleibt? Das ist echt unangenehm.

Warum rutscht meine Unterwäsche hoch?

Wenn sich die Beine deiner Boxershorts immer wieder hochkrempeln, kann es gut sein, dass du eine Nummer zu groß gekauft hast. Es kann aber auch sein, dass deine Boxershorts einfach alt ist und deswegen schlottert. Dann solltest du sie unbedingt ersetzen. Wenn dein Slip immer in deine Poritze rutscht (auch, wenn du keinen Tanga trägst), dann ist deine Unterwäsche womöglich zu klein, zu kurz oder das Modell passt schlichtweg nicht zu deiner Figur.

Welche Unterwäsche rutscht nicht hoch?

Wenn deine Unterwäsche immer wieder hochrutscht, ist es an der Zeit, sich etwas Neues zuzulegen. Tipp: Kaufe Boxershorts mit längeren Beinen. Für Männer gibt es Boxershorts mit langen Beinen und extra langen Beinen, für Frauen gibt es Shorts mit langen Beinen.

 

 

Kurzum, du suchst die perfekte Unterwäsche? Kaufe dann nahtlose und atmungsaktive Unterwäsche, die nicht durchscheint. Wichtig: achte zudem auf die richtige Größe! Wir haben eine große Auswahl für dich und wenn du heute noch bestellst, hast du die Ware in kürzester Zeit bei dir zuhause.